Autogenes Training

Mittwochs 19.15 h – 20.30 h (erster Termin bis 20.45 h)

Gebühr: 89 € (Wiederholer 69 €)
max. 8 Teilnehmer

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, dicke Socken und eine Decke. Matten sind vorhanden.

Autogenes Training ist ein auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren. Es wurde vom Berliner Psychiater Prof. Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose entwickelt und erstmals 1926 vorgestellt.

Ursprünglich zur Unterstützung therapeutischer Behandlung bei psychosomatischen Symptomen entwickelt, wird Autogenes Training (AT) heute hauptsächlich von gesunden Personen angewendet, z.B. zur Erhöhung der allgemeinen Lebensqualität, zur Besserung sportlicher Leistungen oder des Lernens und zur allgemeinen Steigerung der Leistungsfähigkeit.

AT ist ein bekanntes und bewährtes Verfahren, mit dem man bei regelmäßiger Anwendung lernt, sich gezielt zu entspannen, die körperliche und seelische Belastbarkeit zu verbessern und die Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Durch regelmäßiges Üben kann man mit autogenem Training seine Selbstheilungskräfte aktivieren.

Es kann nachweislich helfen bei Nervosität, Schlafstörungen, Bluthochdruck und Migräne und wird mittlerweile als geeignete Prävention gegen Burnout angesehen.

Auf der Website www.praxis-lebenswert.com gibt es weitere Informationen rund um das Thema.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.